FUSS-PRAXIS

Nagelspangenbehandlung

Effektive » Behandlung bei eingewachsenen Fuss- und Rollnägeln. Beschwerden können schnell gelindert und nachhaltig behoben werden.

Nagelkorrekturspangen – Sanfte Behandlung bei eingewachsenen und eingerollten Zehennägel

Nagelkorrekturspangen ermöglichen eingewachsenen und eingerollten Nägeln zu einem natürlichen, gesunden Wachstum und Fehlstellungen der Nägel zu korrigieren – ähnlich wie bei einer Zahnspange. Beschwerden und Schmerzen können wirksam gelindert und nachhaltig behoben werden.

Schmerzhafte Operationen wie z. B. » Emmert-Keilexzision oder eine Nagelextraktion könnten in vielen Fällen vermieden werden, wenn rechtzeitig mit einer Nagelspangen Behandlung begonnen wird. Welche Spangenart in Betracht kommt, ist abhängig von der Art und vom Schweregrad des verformten Nagels. Auch ist eine Kombination von verschieden Spangensystemen denkbar.

Bei einem Rollnagel wölbt sich die Nagelplatte übermässig quer zur Wachstumsrichtung des Nagels. Durch diese Krümmung drücken die seitlichen Nagelränder schmerzhaft in den Nagelfalz. Deformierte Nägel und Rollnägel bilden sich nicht von selbst zurück und sollten professionell behandelt werden.

Die Nagelkorrektur mit einer Nagelspange ist eine sehr gute Behandlungsmöglichkeit zur Regulierung deformierter, eingewachsener oder eingerollter Nägel und wird individuell an die jeweilige Nagelform angepasst. Bei einem eingewachsenen, eingerollten Nagel drückt sich der seitliche Nagelrand in den Nagelfalz und kann sehr schmerzhaft werden.

Wirkungsprinzip einer Nagelspange

Durch sanfte Zugkraft hebt die applizierte Nagelkorrekturspange die seitlichen Nagelränder schonend aus dem Nagelfalz und ermöglicht dem Zehennagel wieder schmerzfrei korrekt zu wachsen. Die Zugkraft der Nagelspange führt zu einer Druckentlastung des betroffenen Nagels und Beschwerden können unmittelbar gelindert werden.  Diese Art der Nagelkorrektur ist optisch unauffällig, ästhetisch und ohne Beeinträchtigungen.

Mögliche Ursachen eingewachsener und eingerollter Nägel

  • Nagelwachstumsstörungen
  • Fehlstellungen des Fusses und der Zehen
  • Familiäre Disposition
  • Zu kurzes oder rundes Schneiden der Nägel
  • Unfälle (Trauma)
  • Enge, drückende Schuhe
  • Nicht gelungene » Nageloperation etc.

Anwendung Nagelkorrektur Spange

  • Nagelfehlwachstum
  • schmerzhaft eingewachsenen Nägeln
  • eingerollten Zehennägeln
  • Hühneraugen im Nagelfalz
  • zur Prophylaxe bestens einsetzbar

Ziel einer Nagelspangen Behandlung

  • Eingewachsene, eingerollte Nägel können mit einer Nagelspange wieder begradigt werden und dem Nagel zu einem gesunden und schmerzfreien Wachstum verhelfen.
  • Durch das Anbringen der Nagelkorrekturspange tritt eine zügige Entlastung des umliegenden Gewebes ein.
  • Anhebung der seitlichen Nagelränder.
  • Beschwerden können schnell gelindert und effektiv behoben werden.
  • Prophylaxe vor weiteren schmerzhaften Einwachsen der Nägel.
  • Vermeiden einer » Emmert-Plastik/Keilexzision.

Dauer einer Nagelspangenbehandlung

Die Dauer der Nagelspangenbehandlung ist von Fall zu Fall unterschiedlich und abhängig von der Stärke der Nagelverformung, dem Nagelwachstum und Behandlungsfortschritt. Die Nagelspange wird in regelmäßigen Abständen ca. alle 4 bis 6 Wochen – je nach Spangenart – abgenommen und neu aufgebracht oder nachgespannt – bis sich der gewünschte Behandlungserfolg eingestellt hat.